Startseite | Impressum

Wer wir sind

Wer sind wir?

  • Der Gemeinnützige Frauenverein Schöftland, gegründet 1905, ist eine der zirka 176 Sektionen des Schweizerischen Gemeinnützigen Frauenvereins.
  • Der Verein ist politisch unabhängig und konfessionell neutral.
  • Der Frauenverein Schöftland ist ein aktiver Verein mit mehr als 340 Mitgliedern.



Was wollen wir?

  • Wir engagieren uns generationübergreifend für gemeinnützige, soziale und kulturelle Aufgaben, vorwiegend in der Gemeinde Schöftland.
  • Wir fördern die Kontakte untereinander und die gemeinnützige Tätigkeit auf freiwilliger und ehrenamtlicher Basis.
  • Wir knüpfen und stärken Netze mit anderen gemeinnützigen Institutionen und Organisationen.
  • Wir setzten uns für die Belange unserer Dachorganisationen im Aargau AGF und in der Schweiz SGF ein.



Was tun wir?

  • Führen der Brockenstube in Schöftland
  • Besuch der Neugeborenen und ihrer Familie
  • Finanzierung der Elternbriefe der Pro Juventute bis zum 6. Lebensjahr für alle Eltern von Neugeborenen in Schöftlan
  • Durchführung eines Babysitterkurses
  • Pausenbrötli zum ersten Schultag
  • Organisation von Selbstverteidigungskursen und Selbstbehauptungskursen
  • Vereinsreise für Mitglieder und Interessierte
  • Altersausflug für Schöftler und Schöftlerinnen ab dem 70. Altersjahr
  • Altersnachmittag für Seniorinnen und Senioren
  • Atmungs-, Haltungs- und Entspannungskurs für jedermann
  • Geburtstagsbesuche der 88-Jährigen
  • Organisation und Defizitgarantie für Matiné und Kinderkonzert im Rahmen der Schöftler Woche
  • Zusammenarbeit mit Schulen und Gemeinde, d.h. schnelle und unbürokratische Hilfe, wo sie nötig ist
  • Mithilfe beim Bring- und Holtag



Wie sind wir finanziert?

  • Die Mitarbeit im Frauenverein ist unentgeltlich und ehrenamtlich.
  • Die für unsere Aufgaben benötigten Geldmittel erhalten wir durch Mitgliederbeiträge, Einnahmen der Brockenstube und Zuwendungen.
  • Der gesamte Verkaufserlös der Brockenstube wird für soziale Aufgaben eingesetzt. Regionale Anliegen haben dabei Vorrang.