Responsive image

Über uns

Der Gemeinnützige Frauenverein Schöftland wurde 1905 gegründet und ist eine der 165 Sektionen des Schweizerischen Gemeinnützigen Frauenvereins. Der Verein ist politisch unabhängig und konfessionell neutral. Der Frauenverein Schöftland ist ein aktiver Verein mit mehr als 300 Mitgliedern.

Ziele

Der Gemeinnützige Frauenverein Schöftland engagiert sich generationenübergreifend für gemeinnützige, soziale und kulturelle Aufgaben. Die Förderung von Kontakten und gemeinnütziger Tätigkeiten auf freiwilliger und ehrenamtlicher Basis sind Ziele des Vereins. Dabei knüpft und stärkt der GFVS Netze mit anderen gemeinnützigen Institutionen und Organisationen. Der Gemeinnützige Frauenverein Schöftland setzt sich ausserdem für die Belangen seiner Dachorganisationen Aargau AGF ein.

Tätigkeiten

  • Führen der Brockenstube in Schöftland
  • Besuch der Neugeborenen und ihrer Familie
  • Finanzierung der Elternbriefe der Pro Juventute bis zum 6. Lebensjahr für alle Eltern von Neugeborenen in Schöftland
  • Durchführung eines Babysitterkurses
  • Pausenbrötli zum ersten Schultag
  • Organisation von Selbstverteidigungskursen und Selbstbehauptungskursen
  • Altersausflug für Schöftler und Schöftlerinnen ab dem 70. Altersjahr
  • Altersnachmittag für Seniorinnen und Senioren
  • Atmungs-, Haltungs- und Entspannungskurs für jedermann
  • Geburtstagsbesuche der 88-Jährigen
  • Organisation und Defizitgarantie für Matiné und Kinderkonzert im Rahmen der Schöftler Woche
  • Zusammenarbeit mit Schulen und Gemeinde, d.h. schnelle und unbürokratische Hilfe, wo sie nötig ist
  • Mithilfe beim Bring- und Holtag

Finanzierung

Die Mitarbeit im Frauenverein ist unentgeltlich und ehrenamtlich. Die für  Vereinsaufgaben benötigten Geldmittel werden durch Mitgliederbeiträge, Einnahmen der Brockenstube und Zuwendungen gedeckt. Der gesamte Verkaufserlös der Brockenstube wird für soziale Aufgaben eingesetzt. Regionale Anliegen haben dabei Vorrang.